Herzlich Willkommen im Golfclub Schloss Weitenburg

Golf spielen direkt am Neckar in traumhafter Kulisse! Die Golfanlage, eingebettet in ein einzigartiges und naturbelassenes Stück des Neckartals, liegt zwischen den historischen Städten Rottenburg und Horb. weiterlesen ...

Regelfrage der Woche

Versehentlich hat eine Spielerin ihren Ball im Spiel bei einem Übungsschwung bewegt.

Sie will den Ball an die ursprüngliche Stelle zurücklegen und sich einen Strafschlag notieren. Den Übungsschwung mit der Ballberührung will sie nicht als Schlag zählen.

Ihre Mitbewerber widersprechen. Sie meinen, die Spielerin müsse den Übungsschlag zählen, weil sie den Ball bewegt habe und von der neuen Lage weiter spielen.

Wer hat Recht?

Genau!

Die Spielerin hat Recht.

In der Erklärung "Schlag" wird verlangt, "dass die Vorwärtsbewegung des Schlägers in der Absicht ausgeführt wird, ehrlich nach dem Ball zu schlagen und ihn zu bewegen".

Bei einem Übungsschwung fehlt es an der für einen Schlag notwendigen Absicht, den Ball zu treffen.

Allerdings hat die Spielerin ihren Ball unzulässig, weil durch keine Regel gedeckt, bewegt. Dass sie sich für diesen Verstoß gegen Regel 18-2a einen Strafschlag aufschreiben will und den Ball zurücklegen muss, ist richtig.

Diese Antwort ist nicht richtig.

Die Spielerin hat Recht.

In der Erklärung "Schlag" wird verlangt, "dass die Vorwärtsbewegung des Schlägers in der Absicht ausgeführt wird, ehrlich nach dem Ball zu schlagen und ihn zu bewegen".

Bei einem Übungsschwung fehlt es an der für einen Schlag notwendigen Absicht, den Ball zu treffen.

Allerdings hat die Spielerin ihren Ball unzulässig, weil durch keine Regel gedeckt, bewegt. Dass sie sich für diesen Verstoß gegen Regel 18-2a einen Strafschlag aufschreiben will und den Ball zurücklegen muss, ist richtig.

Das stimmt nicht.

Die Spielerin hat Recht.

In der Erklärung "Schlag" wird verlangt, "dass die Vorwärtsbewegung des Schlägers in der Absicht ausgeführt wird, ehrlich nach dem Ball zu schlagen und ihn zu bewegen".

Bei einem Übungsschwung fehlt es an der für einen Schlag notwendigen Absicht, den Ball zu treffen.

Allerdings hat die Spielerin ihren Ball unzulässig, weil durch keine Regel gedeckt, bewegt. Dass sie sich für diesen Verstoß gegen Regel 18-2a einen Strafschlag aufschreiben will und den Ball zurücklegen muss, ist richtig.

Kontakt

Golfclub Schloss Weitenburg AG
Golfanlage u. d. Weitenburg GmbH
Sommerhalde 11
D-72181 Starzach/Sulzau
Route planen

Telefon 07472 15 050
Telefax 07472 15 051
E-Mail info (at) gcsw.de
Ansprechpartner

Öffnungszeiten

Sekretariat und ProShop
Öffnungszeiten:
täglich: 09.00 - 18.00 Uhr
ab November: 09.00 - 17.00 Uhr
Tel.: 07472 /15 05 0

Gastronomie
Öffnungszeiten:
geöffnet, Montag Ruhetag

Tel.: 07472/9313130


Top